Hirler, Sabine

Alles beginnt mit „Baby Talk“

Wie sich Musik auf die Sprach- und Sprechentwicklung auswirkt

erschienen in: Musik, Spiel und Tanz 2017/04 , Seite 06

Schon die Allerkleinsten lachen, glucksen und strampeln beim Kniereiter oder beim Krabbellied. Bei Müdigkeit oder Schmerzen kann ein Lied Wunder wirken. Etwas ­ältere Kinder greifen Melodien auf und singen sie leise vor sich hin. – Musik ist ein selbstverständlicher Teil des Kinderalltags.
Nun werden ausgerechnet Spiellieder und das Musizieren auf einfachen Instrumenten mit dem Erlernen der Muttersprache in Zusammenhang gebracht. Wie hängt beides zusammen? Im Folgenden soll aufgezeigt werden, wie sich musikalische Aktivitäten auf die Sprach- und ­Sprechentwicklung jüngerer Kinder auswirken.